Aktuell steht in allen kommunal-Parlamenten im Rheingau-Taunus-Kreis, Wiesbaden und dem Main-Taunus-Kreis eine Machbarkeitsstudie zur geplanten Biosphärenregion "Rheingau-Taunus-Wiesbaden-Main-Taunus" auf der Agenda, über die es bis zum Sommer abzustimmen gilt.

In Oestrich-Winkel wird sich der Fachausschuss am 10. und 17. März jeweils um 18 Uhr in Sondersitzungen intensiv mit diesem wichtigen Thema befassen.

Der CDU Stadtverband Oestrich-Winkel lud deshalb zu einer gemeinsamen Fahrt in die Rhön ein, die ja bereits Biosphärenregion ist. Insgesamt 31 Teilnehmer von CDU und FDP nutzen die Gelegenheit, sich direkt vor Ort einige Informationen zum Thema einzuholen. Unter Anderem fand ein informatives Gespräch mit Gersfelds Bürgermeister Steffen Korell und dem Landtagsabgeordneten Thomas Hering statt.
Im Anschluss fuhr man gemeinsam auf die Wasserkuppe. Dort ist die Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön angesiedelt.

« Vertrauenspersonen des Bürgerbegehrens „über den Verzicht auf die hauptamtliche Erste Stadträtin/ den hauptamtlichen Ersten Stadtrat in der Stadt Oestrich-Winkel “ unterliegen. Björn Sommer ist der neue Erste Stadtrat in Oestrich-Winkel »