Für die kommende Sitzung des Ortsbeirates Oestrich hat die CDU zwei Anträge eingereicht.

Im ersten Antrag geht es darum, weitere Dog-Stations in Oestrich aufzustellen, um das Problem der herumliegenden Hunde-Hinterlassenschaften in den Griff zu bekommen.
„Schon im Sommer 2020, damals noch als Ortsvorsteherin, habe ich auf dieses Problem in einer Pressmitteilung hingewiesen“ erklärt Ortsbeiratsmitglied Almut Hammer.
Da damals dafür keine Haushaltsmittel mehr zur Verfügung standen, möchten die Ortsbeiratsmitglieder der CDU das Thema neu aufgreifen und in die anstehenden Haushaltdebatten einbringen.
Mit diesem Antrag soll dann auch geprüft werden, ob zukünftig kompostierbare Beutel für alle Dog-Stations verwendet werden können.

Im zweiten Antrag geht es der CDU darum, eine Bank für Wartende vor dem Bürgerzentrum aufzustellen. Gerade in der Zeit der Corona-bedingten Zugangs-beschränkungen kam es oft zu Warteschlangen vor dem Bürgerzentrum.
„Besonders für ältere Mitbürger stellt das lange Warten ohne Sitzmöglichkeit eine große Anstrengung dar“ erläutert Ortsbeiratsmitglied Bernhard Bickelmaier.
Es soll daher geprüft werden, ob nicht im nahen Außen-Umfeld des Eingangsbereiches eine Sitzmöglichkeit geschaffen werden kann.

« Gesamtkonzept Ladeinfrastruktur E-Mobilität Wir wünschen einen schönen Martins-Tag! »