Oestrich-Winkel, 6. Okt. 2021 – Mitglieder aus Fraktion und Vorstand der CDU Oestrich-Winkel informierten sich gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Willsch über die derzeitige Nutzung und die geplante Entwicklung des ehemaligen Koepp-Geländes. Ein Mitarbeiter der Firma Molitor Immobilien, die das Projekt derzeit entwickeln, berichtete ausführlich über die momentane Nutzung des Geländes.

Einzelne Teilbereiche sind derzeit an verschiedene Firmen vermietet, so dass die dort noch vorhandenen Hallen und Freiflächen bis zum endgültigen Abriss und zur Neubebauung noch genutzt werden können. Die Planung dieses Areals mit Wohnbebauung und Gewerbeflächen wird derzeit nach den Vorgaben der Stadt von dem Projektentwickler geplant.

Einbezogen in die Planung ist auch ein direkter Zugang zum Rhein, um für die künftigen Bewohner auch gleichzeitig eine attraktive Wohnlage zu schaffen. Auch die geplanten Gewerbeflächen sollen allgemeinverträglich in dieses Gelände eingebunden werden. Sobald die Planungen abgeschlossen sind, werden die Pläne den Stadtverordneten vorgelegt werden, die dann abschließend zu beraten haben, damit das Projekt auch möglichst schnell umgesetzt werden kann.

Die CDU wünscht sich hier eine ansprechende Gestaltung, damit der Ortseingang von Oestrich wieder attraktiv und freundlich auf unsere Bürger und vor allem auch auf die Besucher und Gäste unserer Stadt wirkt.

« Almut Hammer ist neue CDU-Fraktionsvorsitzende Erfolgreiche Initiative der CDU »